Global Mobility News:

India & China

Indien - Konsulat Frankfurt: Ab sofort benötigen alle Antragsteller (auch deutsche) eine Meldebescheinigung

Das indische Konsulat in Frankfurt verlangt seit Donnerstag, den 16.08.2018, von allen deutschen Antragstellern, eine Meldebescheinigung ODER eine gut lesbare Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite). Die Regelung betrifft Antragstelle mit Wohnort Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz oder Saarland, da diese die Unterlagen in Frankfurt einreichen müssen.

Sollten Sie noch Fragen haben, beraten wir Sie hierzu selbstverständlich gerne.

China schafft Notwendigkeit von Arbeitserlaubnis für Bewohner aus Hong Kong, Macao und Taiwan ab

Am 3. August, 2018 verkündigte der chinesische Staatsrat, dass Bewohner aus Hong Kong, Macao und Taiwan („HMT Bewohner“) keine Arbeitserlaubnis mehr benötigen, um im chinesischen Festland arbeiten zu dürfen. Diese Bekanntmachung beauftragt das Ministerium für „Human Resources and Social Security (HRSS)“, Richtlinien und Maßnahmen zu setzen, die einen Überblick über die Anstellung der HMT Bewohner vereinfacht. Diese Richtlinien beziehen sich vor allem auf Arbeitsservice, Versicherungen, Arbeitslosenregistrierung und dem Schutz der Arbeitsrechte und Beihilfen.

Tatjana Winzer
ICUnet.AG
Leitung Global Assignment Management
Teile den Artikel: